Skip to main content

Dreesch123.de

Schwerin, bekannt als Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, hat einiges zu bieten. Die Stadt hat knapp 100.000 Einwohner und eine Fläche von über 130 Quadratkilometern. Das macht eine Bevölkerungsdichte von etwa 733 Einwohnern je Quadratkilometer aus. Diese Einwohner teilen sich zu unterschiedlichen Mengen auf 17 Ortsteile auf. Drei von diesen Ortsteilen wollen wir Ihnen näher vorstellen: Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

Großer Dreesch – Ödland zu Übungszwecken gegen Napoleon
Vielen Menschen außerhalb Mecklenburg-Vorpommern sagt der Begriff Großer Dreesch recht wenig, nicht aber den Einwohnern Mecklenburg-Vorpommern, ganz besonders nicht den Schwerinern. Die Leute in Schwerin kennen den Großen Dreesch als einen ziemlich zentral gelegenen Stadtteil im zentralen Südosten der Stadt. Doch was bedeutet der Stadtname eigentlich? Dreesch bezeichnete damals eine ruhende Ackerfläche, die lediglich als Weide verwendet wurde und trägt die Bedeutung Ödland. Damals diente dieses Feld als Übungsstätte der Russisch-Deutschen Legion für den Befreiungskampf gegen Napoleons Frankreich. Die Region entwickelte sich über die Zeit hinweg zu einem sozialen Brennpunkt. Um dem über die Jahre hinweg entgegenzuwirken finanzierte der Staat die Wohnungsunternehmen in der Region. Das Ziel war es den Wohnraum angenehmer zu gestalten. Es wurden größere und modernere Wohnungen geplant und das äußerliche Umfeld wurde einladender gestaltet.

Neu Zippendorf und Mueßer Holz – Sparmaßnahmen beeinflussen einen ganzen Stadtteil
Auch in diesen beiden Stadtteilen sollten einige Veränderungen nach ihrer Abspaltung von Großer Dreesch stattfinden. Es wurden viele Planungen eingereicht und es sollte sich einiges ändern. Dazu kam es allerdings nie. Ständig verhinderten Sparmaßnahmen die erhofften Veränderungen und somit konnte man sich in beiden Stadtteilen noch nicht vom Begriff des sozialen Brennpunktes lösen. Während die Infrastruktur deutlich ausgebaut werden sollte, indem Hotels, eine Schwimmhalle, Terrassengärten, ein Stadtteilzentrum mit Geschäftsstraßen und eine Sporthalle errichtet werden sollten, verfielen all diese Pläne. Man entschied sich zu sparen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem offiziellen Stadtteilportal dreesch-schwerin.de.

Stadtplan

Dreesch-Schwerin.de - Karte

Reklame

Puzzle von Großer Dreesch, Mueßer Holz und Neu Zippendorf

Dreesch-Schwerin.de

Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz

Museum auf Zeit vom 13. bis 20. Oktober im Fernsehturm

Der Fernsehturm – dieser magische Ort, mit dem jeder Schweriner etwas verbindet- wird zum ersten Mal nach Jahren kurz geöffnet, jeden Tag von 14:00-18:00 außer Mittwoch.* Für eine Ausstellung vom Dreesch für den Dreesch. Die Menschen können Erinnerungen an 50 Jahre Platte mitbringen. Fotos. Spaten. Tagebücher. Spielzeug.  Jeder kann seine ganz persönliche Geschichte mit allen […]

Mueßer Holz: Arbeiten zur Instandhaltung in Nebenstraße der Hamburger Allee dauern noch bis November

In einem Nebenteil der Hamburger Allee setzt der Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistung vom 16. September bis 8. November die Fahrbahn instand. Die umfangreichen Fräs- und Asphaltarbeiten sind in vier Bauabschnitten geplant. Der erste Bauabschnitt: Vom 16. bis 24. September wird es auf der Zufahrt der Hamburger Allee stadtauswärts zwischen der Einmündung hinter dem Feuerwehrmuseum […]

„Wildes Land“ – Das Mecklenburgische Staatstheater thematisiert den „Dreesch“

  1984. Im „wilden Land“ ist mit dem Großen Dreesch der am schönsten gelegene Vorzeigestadtteil der DDR entstanden. Die „Platte“ ist bezugsfertig und junge Familien ziehen begeistert ein. Unter ihnen auch die Familie von Regisseur Helge Schmidt … Das Stadtprojekt WILDES LAND versucht die Annäherung an einen Stadtteil zwischen DDR-Vorzeigeprojekt und sozialem Brennpunkt, Plattenbau und […]

Fernsehturm wurde Freiluft-Kino – Zu sehen war der Film „Tschick“ von Fatih Akin

Am 13. September gab es um 20 Uhr in Neu Zippendorf einen ganz besonderen Kino-Abend: Am Fernsehturm – eines der Wahrzeichen Schwerins – wurde der Road-Movie „Tschick“, nach dem Erfolgsroman von Wolfgang Herrndorf, gezeigt. Liegestühle standen für die etwa 50 Besucherinnen und Besucher in begrenzter Zahl bereit. Eigene Sitzgelegenheiten wurden ebenfalls mitgebracht und der Eintritt […]

Vielfältiges Engagement in der Platte wurde belohnt

Der Verein „Die Platte lebt“ wurde am 13. September 2019 in Wismar mit dem Engagementpreis 2019 ausgezeichnet, der von der Ehrenamtsstiftung M-V verliehen wird. Der 2004 gegründete Verein zur Förderung des Stadtteillebens auf dem Großen Dreesch, in Neu Zippendorf und im Mueßer Holz hatte die Jury in der Kategorie „Vielfalt. Gemeinsam. Leben.“ überzeugt. Es ist […]

„Staffellauf Quartier 63“ erfolgreich absolviert – Gewinner war eine Mädchen-Staffel der Astrid-Lindgren-Schule

Das Stadtteilmanagement für Neu Zippendorf und Mueßer Holz richtete am 22. August, gemeinsam mit Schirmherr Michael Kruse, einen Sport- und Gesundheitstag auf dem Berliner Platz aus. Der neue Stadtpräsident Sebastian Ehlers eröffnete den Tag so: „Sport und Bewegung von Kindern zu fördern, liegt mir sehr am Herzen. Übergewicht und Adipositas sind ein ernstes Problem geworden. […]

Frische Farbe für die Pilaer Straße

Modern, harmonisch und natürlich präsentiert sich das Wohngebäude in der Pilaer Straße 25-31. Verschiedene Orange- und Beigetöne machen die Fassade des modernisierten Wohngebäudes zu einem echten Blickfang. Hinter den schwungvollen Formen und dem neuen Farbkonzept steht die Firma Graco aus Berlin. In mühsamer Kleinarbeit bringen die erfahrenen Kunsthandwerker den vorher entwickelten Entwurf auf die Fassade. […]

Geplantes islamisches Gemeindezentrum im Mueßer Holz – Islamischer Bund zieht Interesse am Grundstück in der Otto-von-Guericke zurück

  Die Pläne für ein islamisches Gemeindezentrum auf dem städtischen Grundstück in der Otto-von-Guericke-Straße 1a werden nicht weiter verfolgt. Das bestätigte Ende Juli der Vereinsvorsitzende des Islamischen Bundes auf Nachfrage dem Oberbürgermeister in einem Telefonat. Der ursprünglich seitens der Stadt vorgelegte Vertragsentwurf wurde von dem alten Vereinsvorstand abgelehnt, doch hat der Anfang Juli neu gewählte […]

PlattenPark: Kinder malten neuen Regenbogen

Seit 2016 leuchtet ein Regenbogen auf einer Betonwand im PlattenPark an der Hegelstraße – als Zeichen für einen bunten Stadtteil. Nach 2017 wurde das Wandbild, das Kinder gemeinsam mit dem Verein „Die Platte lebt“ gemalt hatten, vor wenigen Tagen zum zweiten Mal zerstört. Die Kinder und auch Erwachsene waren traurig und wollten das illegal gesprühte […]

Gehweg Hamburger Allee im Mueßer Holz – erste Abschnitte fertig

Die Erneuerung des Gehweges entlang der Hamburger Allee, von der Keplerpassage bis zur Kantstraße, liegt im Zeitplan. Der Wegeabschnitt zwischen der Keplerstraße und der Pawlowstraße ist bereits zur Benutzung freigegeben. Der parallel verlaufende Radweg wurde an mehreren Stellen repariert, so dass er wieder bequem befahrbar ist. Gegenwärtig finden Arbeiten zwischen der Pawlow- und der Hegelstraße […]