Skip to main content

Dreesch123.de

Schwerin, bekannt als Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, hat einiges zu bieten. Die Stadt hat knapp 100.000 Einwohner und eine Fläche von über 130 Quadratkilometern. Das macht eine Bevölkerungsdichte von etwa 733 Einwohnern je Quadratkilometer aus. Diese Einwohner teilen sich zu unterschiedlichen Mengen auf 17 Ortsteile auf. Drei von diesen Ortsteilen wollen wir Ihnen näher vorstellen: Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

Großer Dreesch – Ödland zu Übungszwecken gegen Napoleon
Vielen Menschen außerhalb Mecklenburg-Vorpommern sagt der Begriff Großer Dreesch recht wenig, nicht aber den Einwohnern Mecklenburg-Vorpommern, ganz besonders nicht den Schwerinern. Die Leute in Schwerin kennen den Großen Dreesch als einen ziemlich zentral gelegenen Stadtteil im zentralen Südosten der Stadt. Doch was bedeutet der Stadtname eigentlich? Dreesch bezeichnete damals eine ruhende Ackerfläche, die lediglich als Weide verwendet wurde und trägt die Bedeutung Ödland. Damals diente dieses Feld als Übungsstätte der Russisch-Deutschen Legion für den Befreiungskampf gegen Napoleons Frankreich. Die Region entwickelte sich über die Zeit hinweg zu einem sozialen Brennpunkt. Um dem über die Jahre hinweg entgegenzuwirken finanzierte der Staat die Wohnungsunternehmen in der Region. Das Ziel war es den Wohnraum angenehmer zu gestalten. Es wurden größere und modernere Wohnungen geplant und das äußerliche Umfeld wurde einladender gestaltet.

Neu Zippendorf und Mueßer Holz – Sparmaßnahmen beeinflussen einen ganzen Stadtteil
Auch in diesen beiden Stadtteilen sollten einige Veränderungen nach ihrer Abspaltung von Großer Dreesch stattfinden. Es wurden viele Planungen eingereicht und es sollte sich einiges ändern. Dazu kam es allerdings nie. Ständig verhinderten Sparmaßnahmen die erhofften Veränderungen und somit konnte man sich in beiden Stadtteilen noch nicht vom Begriff des sozialen Brennpunktes lösen. Während die Infrastruktur deutlich ausgebaut werden sollte, indem Hotels, eine Schwimmhalle, Terrassengärten, ein Stadtteilzentrum mit Geschäftsstraßen und eine Sporthalle errichtet werden sollten, verfielen all diese Pläne. Man entschied sich zu sparen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem offiziellen Stadtteilportal dreesch-schwerin.de.

Stadtplan

Dreesch-Schwerin.de - Karte

Reklame

Puzzle von Großer Dreesch, Mueßer Holz und Neu Zippendorf

Dreesch-Schwerin.de

Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz

Tag der Architektur widmet sich dem Dreesch – 26. Juni

Seit vielen Jahren werden am „Tag der Architektur“ ausgewählte Gebäude und Freianlagen in ganz Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. In Schwerin liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Großen Dreesch. Die Architektenkammer Schwerin bietet dazu am 26.6. zwei Führungen durch den Großen Dreesch, Neu Zippendorf und das Mueßer Holz. Ein Teilnahme ist kostenlos und ohne Ankündigung möglich. […]

Corona-Testzentrum in Neu Zippendorf

Das ehemalige Postgebäude am Berliner Platz dient seit dem 18.05.2021 als Corona-Testzentrum der Schweriner Helios Kliniken. Werktags zwischen 10:00 und 16:00 Uhr gibt es die Möglichkeit zum Schnelltest oder zum – vom Gesundheitsamt angeordneten – PCR-Test. Alle Testungen sind ohne Termin möglich und das Ergebnis liegt nach 15 Minuten vor.

Die Gehwegerneuerung in der Einstein- und Kantstraße beginnt am 31. Mai

Die Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen Schwerin erneuern vom 31. Mai bis 25. Juni die Gehwege in beiden Straßen. Die Maßnahmen werden ausgeführt von der Firma Tief- und Straßenbau Schwerin. Einen Ansprechpartner erreichen Sie während der Bauarbeiten unter: 0385 61738790 Die Baustelleninformationen finden Sie unter folgenden Links: Baustelleninfo Kantstraße   Baustelleninfo Einsteinstraße

Sanierung der Hamburger Allee im Mueßer Holz

Es ist soweit! Die Fahrbahnerneuerung der Hamburger Allee, zwischen der Keplerpassage und dem Kreisverkehr Kantstraßen, hat begonnen. Damit wird die wichtigste Straße im Mueßer Holz umfassend saniert. Im Wesentlichen bleibt alles beim Alten, nur eben ohne Risse und Schlaglöcher. Ein paar „Nebenarbeiten“ finden allerdings doch statt. Es werden nicht benötigte Stellplatzstreifen entsiegelt, der Radweg wird […]

Mauer-Malerei im Mueßer Holz zu „50 Jahre Großer Dreesch“

Die niedrige Mauer am Bertha-Klingberg-Haus, dem Sitz des Vereins „Die Platte lebt“ (Keplerplatz), war bislang grau und eintönig. Das hat die Vereinsmitglieder schon länger gestört, und deshalb vereinbarten sie mit dem Eigentümer (ZGM) die Gestaltung. Fast über Nacht ist sie zu einem richtigen Hingucker geworden. Unterstützt wurde der Verein dabei von den „Graffitifreunden Schwerin“. Thematisch […]

Ausstellungspfad zu 50 Jahre Großer Dreesch am Tag der Städtebauförderung eingeweiht

Der Große Dreesch feiert in diesem Jahr 50-jähriges Jubiläum. Zum Auftakt der Feierlichkeiten wurde anlässlich des „Tags der Städtebauförderung“ am 8. Mai ein Ausstellungspfad zur Geschichte und zum Umbau dieses Schweriner Stadtteils durch Oberbürgermeister Rico Badenschier und Baudezernent Bernd Nottebaum eingeweiht. „Entstanden als Musterbeispiel industriellen Wohnungsbaus in der DDR, ist der Dreesch heute ein Stadtteil […]

Herzlichen Glückwunsch – der Schweriner Turmblick Nr. 75 ist erschienen!

Seit der ersten Ausgabe, im November 2002, sind fast 19 Jahre vergangen. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert. So ist die Auflage von 3.000 Exemplaren auf jetzt 8.000 angewachsen. Die Zahl der Abonnenten ist auf über 400 gestiegen. Das Layout und die Rubriken haben sich verändert. 5 „Chefredakteurinnen“ hat die Zeitung bisher gesehen. Aktuelle […]

Die Sanierung des Gemeindehauses der Petrusgemeinde hat begonnen

Gefördert durch das Programm „Soziale Integration im Quartier“, konnte am 3. Mai die Sanierung des Gemeindezentrums der ev. Petrusgemeinde beginnen. Die Kirche wird im kommenden halben Jahr ca. 570.000 Euro in die energetische Sanierung des Gemeindezentrums investieren. Davon sind 419.000 Euro Fördermittel an denen sich Bund und Land mit 377.000 Euro und die Stadt mit […]

Ausstellungspfad zu 50 Jahre Großer Dreesch nimmt Gestalt an

Ab 8. Mai zum Tag der Städtebauförderung können Spaziergänger und Radfahrer die Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz neu erleben. An insgesamt zwölf Wegpunkten werden auf bunt gestalteten Betonbänken verschiedene Aspekte der Stadtteile thematisiert. So geht es neben historischen Einblicken zur Grundsteinlegung, zum Fernsehturm oder zu Nahverkehr und Wohnungswirtschaft auch um Perspektiven zu […]

Grundsteinlegung für das „Wohnen am Mueßer Berg“ erfolgt

An der Bürgelstraße baut die SWG gegenwärtig 2 x 5 Reihenbungalows. Am 8. April war Grundsteinlegung im Beisein von Oberbürgermeister Rico Badenschier und SWG-Vorstand Manuela Friedrich. Gemeinsam legten sie die Kapsel mit Zeitdokumenten und Plänen in die vorbereitete Stelle im Fundament. Mit den 67 bis 91 qm großen Wohnen leistet die SWG einen wichtigen Beitrag […]