Skip to main content

Dreesch123.de

Schwerin, bekannt als Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, hat einiges zu bieten. Die Stadt hat knapp 100.000 Einwohner und eine Fläche von über 130 Quadratkilometern. Das macht eine Bevölkerungsdichte von etwa 733 Einwohnern je Quadratkilometer aus. Diese Einwohner teilen sich zu unterschiedlichen Mengen auf 17 Ortsteile auf. Drei von diesen Ortsteilen wollen wir Ihnen näher vorstellen: Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

Großer Dreesch – Ödland zu Übungszwecken gegen Napoleon
Vielen Menschen außerhalb Mecklenburg-Vorpommern sagt der Begriff Großer Dreesch recht wenig, nicht aber den Einwohnern Mecklenburg-Vorpommern, ganz besonders nicht den Schwerinern. Die Leute in Schwerin kennen den Großen Dreesch als einen ziemlich zentral gelegenen Stadtteil im zentralen Südosten der Stadt. Doch was bedeutet der Stadtname eigentlich? Dreesch bezeichnete damals eine ruhende Ackerfläche, die lediglich als Weide verwendet wurde und trägt die Bedeutung Ödland. Damals diente dieses Feld als Übungsstätte der Russisch-Deutschen Legion für den Befreiungskampf gegen Napoleons Frankreich. Die Region entwickelte sich über die Zeit hinweg zu einem sozialen Brennpunkt. Um dem über die Jahre hinweg entgegenzuwirken finanzierte der Staat die Wohnungsunternehmen in der Region. Das Ziel war es den Wohnraum angenehmer zu gestalten. Es wurden größere und modernere Wohnungen geplant und das äußerliche Umfeld wurde einladender gestaltet.

Neu Zippendorf und Mueßer Holz – Sparmaßnahmen beeinflussen einen ganzen Stadtteil
Auch in diesen beiden Stadtteilen sollten einige Veränderungen nach ihrer Abspaltung von Großer Dreesch stattfinden. Es wurden viele Planungen eingereicht und es sollte sich einiges ändern. Dazu kam es allerdings nie. Ständig verhinderten Sparmaßnahmen die erhofften Veränderungen und somit konnte man sich in beiden Stadtteilen noch nicht vom Begriff des sozialen Brennpunktes lösen. Während die Infrastruktur deutlich ausgebaut werden sollte, indem Hotels, eine Schwimmhalle, Terrassengärten, ein Stadtteilzentrum mit Geschäftsstraßen und eine Sporthalle errichtet werden sollten, verfielen all diese Pläne. Man entschied sich zu sparen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem offiziellen Stadtteilportal dreesch-schwerin.de.

Stadtplan

Dreesch-Schwerin.de - Karte

Reklame

Puzzle von Großer Dreesch, Mueßer Holz und Neu Zippendorf

Dreesch-Schwerin.de

Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz

Hochsommer passend zum Stadtteilfest der drei Dreescher Stadtteile

  Buntes Stadtteilfest am Fernsehturm Es war eine gelungene Veranstaltung: Bis zu 150 Personen kamen am Sonnabend zum Vorplatz des Schweriner Fernsehturms, um das Stadtteilfest der drei Dreescher Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz zu erleben. Eingeladen dazu hatte das Stadteilmanagement „Quartier 63“ mit den umliegenden Vereinen, die gemeinsam Angebot und Programm gestalteten. […]

Umfrage zur „Belebung Berliner Platz“ erfolgreich beendet

Buntes Treiben in der „Neuen Mitte“ Was die Befragung zum Berliner Platz ergab / Mehr als 400 Personen machten Vorschläge Von Anfang April bis Mitte Juni wurden die Schweriner Bewohner*innen nach der Nutzbarkeit des Berliner Platzes in Neu Zippendorf befragt. Dieser öffentliche Raum wurde vor einigen Jahren saniert und erneuert und wird seitdem von Anwohner*innen, […]

Tag der Architektur stellt am 29.06. den Campus am Turm vor

Am 29. Juni ist  Tag der Architektur in Mecklenburg-Vorpommern. Organisiert von der Architektenkammer MV, werden sehenswerte Beispiele aktueller Architektur vorgestellt. Dieses Jahr mit dabei ist der Campus am Turm in der Hamburger Allee 124. Das Büro Fachwerkler Architekten hat die Sanierung des Schulgebäudes im Auftrag der Landeshaupstadt Schwerin geplant und durchgeführt. Bauherr war für die […]

Dreescher Stadtteilfest am 29. Juni von 14 – 18 Uhr

Das diesjährige Dreescher Stadtteilfest findet am 29.6. von 14 bis 18 Uhr am Fuße des Fernsehturms statt. Es erwartet Sie ein nonstopp Bühnenprogramm, Mitmachaktionen, ein Wikingerkarussell, Bastelzelt, Hüpfburg etc. Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Falafel. Schauen Sie vorbei!

Campus am Turm am Tag der Städtebauförderung feierlich eröffnet

Mit dem Campus am Turm in der Hamburger Allee 124  ist ein Bildungs- und Bürgerzentrum für das Mueßer Holz entstanden, in dem neben erweiterten Angeboten der Volkshochschule auch dezentrale Angebote der Stadtverwaltung wie das Stadtteilbüro und soziale Dienste untergebracht sind. Am Sonnabend, den 11. Mai, fand anlässlich des bundesweiten „Tages der Städtebauförderung“ die feierliche Eröffnung […]

Frühlingsfest belegte: Die Platte lebt

„Ein tolles Fest“ – waren sich die vielen Besucher einig, die am Samstag auf den Berliner Platz gekommen waren, um mit dem Verein „Die Platte lebt“ den 15. Geburtstag zu feiern. Unter den Gratulanten war auch Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier, der das soziale Engagement der Vereinsmitglieder würdigte. Mit dabei waren auch viele Vereine aus der […]

Zukunft im Mueßer Holz – Treff eröffnet

Seit einigen Tagen gibt es einen neuen Treffpunkt im Mueßer Holz. Der eingängige Name „ZiMT“ steht für Zukunft im Mueßer Holz – Treff. Es ist ein Treff für alle Generationen, alle Kulturen und alle Mitmachenden. Zum Mitmachen gibt es eine Werkstatt für Fahrräder, ein Mitmach-Cafe und viele andere Angebote. Träger ist der VSP – Schwerin, […]

Das 29. Filmkunstfest MV goes Mueßer Holz

Gezeigt werden vom 1. bis 5. Mai im Atrium des neuen Campus am Turm (CAT), in der Hamburger Allee 124/126, Kinder- und Jugendfilme. Die Filme beginnen jeweils um 16:30 Uhr. Kinder und Jugendliche zahlen 2,50 Euro/ Erwachsene 4,50 Euro. Flyer_CAT_Kinovorführung.

Mueßer Holz – Neu entdeckt / Festspiele MV stellen Stadtteilkonzert vor

Festspielintendant Dr. Markus Fein stellt im Stadtteil Mueßer Holz ein ganz besonderes Projekt vor: Unter dem Titel „Mueßer Holz – Neu entdeckt. Ein Stadtteilkonzert der Festspiele MV“ arbeiten die Landeshauptstadt Schwerin, die LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH, das „Quartier63“ und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit der Schule am Fernsehturm zusammen. Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren einen Monat lang […]

Stadtvertretung beschließt die Überlassung der Halle Otto-von-Guericke-Straße an den islamischen Bund

Der Weg für ein Gemeindezentrum in der ehemaligen Kaufhalle in der Otto-von-Guericke-Straße ist frei. Auf ihrer Sitzung am 8. April haben die Stadtvertreter*innen eindeutig (24/16/3) einem Erbbaurechtsvertrag mit dem Islamischen Bund in Schwerin e. V. zugestimmt. Das städtische Zentrale Gebäudemanagement wird nun in abschließende Vertragsverhandlungen mit dem Verein eintreten. Ziel ist es, kurzfristig auf der […]