Skip to main content

Dreesch123.de

Schwerin, bekannt als Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, hat einiges zu bieten. Die Stadt hat knapp 100.000 Einwohner und eine Fläche von über 130 Quadratkilometern. Das macht eine Bevölkerungsdichte von etwa 733 Einwohnern je Quadratkilometer aus. Diese Einwohner teilen sich zu unterschiedlichen Mengen auf 17 Ortsteile auf. Drei von diesen Ortsteilen wollen wir Ihnen näher vorstellen: Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz.

Großer Dreesch – Ödland zu Übungszwecken gegen Napoleon
Vielen Menschen außerhalb Mecklenburg-Vorpommern sagt der Begriff Großer Dreesch recht wenig, nicht aber den Einwohnern Mecklenburg-Vorpommern, ganz besonders nicht den Schwerinern. Die Leute in Schwerin kennen den Großen Dreesch als einen ziemlich zentral gelegenen Stadtteil im zentralen Südosten der Stadt. Doch was bedeutet der Stadtname eigentlich? Dreesch bezeichnete damals eine ruhende Ackerfläche, die lediglich als Weide verwendet wurde und trägt die Bedeutung Ödland. Damals diente dieses Feld als Übungsstätte der Russisch-Deutschen Legion für den Befreiungskampf gegen Napoleons Frankreich. Die Region entwickelte sich über die Zeit hinweg zu einem sozialen Brennpunkt. Um dem über die Jahre hinweg entgegenzuwirken finanzierte der Staat die Wohnungsunternehmen in der Region. Das Ziel war es den Wohnraum angenehmer zu gestalten. Es wurden größere und modernere Wohnungen geplant und das äußerliche Umfeld wurde einladender gestaltet.

Neu Zippendorf und Mueßer Holz – Sparmaßnahmen beeinflussen einen ganzen Stadtteil
Auch in diesen beiden Stadtteilen sollten einige Veränderungen nach ihrer Abspaltung von Großer Dreesch stattfinden. Es wurden viele Planungen eingereicht und es sollte sich einiges ändern. Dazu kam es allerdings nie. Ständig verhinderten Sparmaßnahmen die erhofften Veränderungen und somit konnte man sich in beiden Stadtteilen noch nicht vom Begriff des sozialen Brennpunktes lösen. Während die Infrastruktur deutlich ausgebaut werden sollte, indem Hotels, eine Schwimmhalle, Terrassengärten, ein Stadtteilzentrum mit Geschäftsstraßen und eine Sporthalle errichtet werden sollten, verfielen all diese Pläne. Man entschied sich zu sparen.

Weitere Informationen finden Sie auf dem offiziellen Stadtteilportal dreesch-schwerin.de.

Stadtplan

Dreesch-Schwerin.de - Karte

Reklame

Dreesch-Schwerin.de

Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz

Es gibt Honig aus dem PlattenPark

Zwischen der Hegel- und der Kantstraße ist in den vergangenen Jahren nach und nach der PlattenPark gewachsen. Dort, wo früher 5-geschossige Wohnblöcke standen, ist heute eine naturnahe Freifläche. Zahlreiche Bänke, ein Bücherkarren, ein Baumdom und Spielmöglichkeiten laden zum Verweilen ein. Mitten im PlattenPark steht ein „Bienengehege“, ein eingezäunter Platz, wo Bienenvölker sicher aufgestellt werden können. […]

Fotoaktion „Mein Quartier63“ – nehmen Sie teil!

Das Projekt StadtumMig ruft zu einer Online-Fotoaktion auf: „Mein Quartier 63“ sammelt eure Eindrücke aus den Stadtteilen Mueßer Holz und Neu Zippendorf. Alle interessierten Bewohner*innen, ob jung oder alt, können ab heute ihre Fotos mit Kommentar über Instagram @stadtum_mig #quartier63 #post63 – oder per E-Mail an post@stadtummig.de versenden. Lieblingsorte, Schleichwege, Schmuddelecken, Entdeckungen aus Corona Zeiten, […]

Das öffentliche Leben ruht, gebaut wird jedoch weiter – 3 Beispiele

Sichtbare Fortschritte – siehe Beitragsbild – hat die Baustelle der WGS in der Wuppertaler Straße 34/35 gemacht. Das Unternehmen versichert, dass der geplante Fertigstellungstermin -Ende 2020 – bisher nicht in Frage steht.  Nähere Informationen über die beiden Stadthäuser mit je 6 Wohneinheiten finden Sie auf der Internetseite der WGS (Link: https://www.wgs-schwerin.de/node/5028). Dort können Sie einen […]

Corona zwingt zu Absagen

Deutschlandweit dürfen bis zum 31. August keine Großveranstaltungen stattfinden. Auch wir möchten Ihre Gesundheit nicht gefährden und haben daher für den Sommer geplante Veranstaltungen gestrichten. So werden der Tag der offenen Tür im Campus am Turm (16.5.) , das Stadtteilfest (13.6.) und der Sport- und Gesundheitstag auf dem Berliner Platz (13.8.) nicht stattfinden. Neue Termine […]

Das Stadtteilmanagement ist nun auch bei Instagram aktiv

Das Stadtteilmanagement ist nun auch auf Instagram vertreten. Einfach kostenlos die App herunterladen und quartier63 folgen. Dazu kann man auch das Logo abfotografieren und landet direkt auf der Seite. Dort sind aktuelle Bilder und kleine Videos zu finden und per Chat ist eine Kontaktaufnahme möglich. Wir befinden uns abwechselnd im Büro des CAT sowie im […]

Campus am Turm – so wird dort gearbeitet

Der Campus am Turm bleibt vorerst für Publikumsverkehr geschlossen. Die einzelnen Institutionen, wie die Dreescher Werkstätten, Lebenshilfe, VHS, Just 2.0, Stadtteilmanagement sind vor Ort. Wenden Sie sich für eine Terminvereinbarung an die jeweiligen Mitarbeiter der Einrichtungen. Der Haupteingang ist zugänglich. Dort gibt es Klingeln. Zu den üblichen Öffnungszeiten kommen die Mitarbeitenden zum Eingang und klären […]

Rock den Block und die „singenden“ Balkone setzen nochmal die Platte in Szene

Leere Abrissgebäude können auch eine Chance sein. Diese Chance nutzten der Graffiti-Verein Schwerin und der Verein „die Platte lebt“ für zwei ganz unterschiedliche Events. Mitglieder und Freunde des Graffiti-Vereins konnten ab Anfang Februar den Aufgang Pankower Straße 1 mit seinen 10 Wohnungen in ein Kunstobjekt verwandeln. Jede Wohnunge, ja fast jeder Raum erhielt ein eigenes, […]

Eiskristall – Es war Zeit „Tschüss“ zu sagen

Am 11. Geburtstag war alles vorbei. Die WGS wird den Stadtteiltreff „Eiskristall“ und die angrenzenden Blöcke in der Pankower Straße in den nächsten Monaten abreißen. Zum 11. Geburtstag hatte „die Platte lebt“ deshalb zur Abschiedsparty eingeladen. Der Raum war brechend voll, viele Gäste mussten draußen stehen. Nochmal gab es ein buntes Programm mit den Plattelinos […]

„Die Zitrone“ eröffnete im Campus am Turm am 28.02.

Es gibt sicherlich größere und repräsentativere Bibliotheken, doch kaum eine Bibliothek ist so liebevoll hergerichtet wie die Bibliothek im Campus am Turm. Verantwortlich dafür ist Sabine Mielke, Bewohnerin des Mueßer Holz und Buchliebhaberin. Ein großer Teil der Bücher stammt deshalb auch aus ihrem Bestand. Durch diese Bibliothek sollen sie nun den Schülern des CAT die […]

Rock den Block – Ausstellung und Abrissparty am 7. und 8. März im und um den Eiskristall

Vom 10. Februar bis 6. März gestalten Jugendliche und Künstler den Aufgang Pankower Straße 1 in Neu Zippendorf. Der Block soll noch in diesem Jahr abgerissen werden. Vorher kann der Block für eine Graffiti-Aktion und für die „Singenden Balkone“ – 8. März von 11 bis 12 Uhr – genutzt werden. Ein schönes Abschiedsgeschenk der WGS. […]